check-circle Created with Sketch.

Vincent will Meer

DE 2010, Ralf Huettner

Ein Film über Vincent, der am Tourette-Syndrom leidet, und zusammen mit zwei Freunden aus der Klinik mit dem Auto ans Meer fliehen möchte.

Themen
Erwachsenwerden, Freundschaft, Behinderung, Verantwortung, Reisen

Vincent will Meer

Vincents Vater schiebt seinen Sohn in eine Klinik ab. Der Lokalpolitiker ist mitten im Wahlkampf und empfindet die Tics seines Sohnes, der unter dem Tourette-Syndrom leidet, als störend. In der Klinik trifft Vincent die magersüchtige Marie und den Zwangsneurotiker Alex. Zusammen flüchten die Drei und fahren in einem gestohlenen Wagen, verfolgt von Vincents Vater und der behandelnden Ärztin, nach Italien. Vincent will dort die Asche seiner kürzlich verstorbenen Mutter ins Meer streuen. Vincent, Marie und Alexander setzen alles daran, das Leben in der ungewohnten Freiheit auf ihre Weise zu meistern. Schließlich muss jeder für sich entscheiden, wie es weiter geht. Am Ende der Reise ist zwar niemand geheilt, aber alles anders.

Sprachfassungen: Deutsch, Deutsch m. Untertiteln für Hörgeschädigte (Bitte teilen Sie uns im Anmerkungsfeld mit, wenn Sie eine besondere Sprachfassung wünschen.)

Länge: 96 Min.  |  FSK: 6  |  Altersempfehlung: ab 12 J.  |  Klassenstufe: ab 7. Kl.

Untertitel vorhanden.

Gespräch mit Filmschaffenden

Zu diesem Film stehen Ihnen Filmschaffende für ein Zoom-Gespräch zur Verfügung.

Unterrichtsmaterial

Hier finden Sie in Kürze Unterrichtsmaterial zum Film.

Ausführliches Material erhalten Sie außerdem auf den Seiten von FILM + SCHULE NRW.

Auch auf den Seiten von VISION KINO sind weitere Unterrichtsmaterialien verfügbar.