check-circle Created with Sketch.

Filme lesen lernen

Filmanalyse und Filmpraxis im Unterricht

Auch wenn sich das audiovisuelle Nutzungsverhalten von Schüler*innen zunehmend in Richtung Internet verändert (Stichwort: Streaming statt Fernsehen), bleibt der Film mit seinen narrativen Strategien und technischen Möglichkeiten das Leitmedium, das Rollenverhalten, Weltwahrnehmung, Verständnis von Geschichte, aber auch eigene ästhetische Äußerungen beeinflusst (Stichwort: kulturelles Handlungsfeld Film).

Ein Mann und mehrere Kinder schauen sich etwas an.

Fortbildungen

Im Rahmen der SchulKinoWochen NRW 2020 werden in einer eintägigen Fortbildung auf leicht verständliche und nachvollziehbare Weise die grundlegenden Aspekte der Filmsprache, didaktische Methoden des Filmeinsatzes im Unterricht sowie der Ablauf eines Kinobesuches mit der Lerngruppe vorgestellt.


Ein Modul beleuchtet dabei auch die praktische Filmarbeit. Neben den Fragen zur Ausstattung (empfehlenswerte und kostengünstige Hard- und Software) werden hierbei auch konkrete handlungs- und produktionsorientierte Beispiele aus dem Unterricht vorgestellt.


Geeignet für Lehrerinnen und Lehrer der Fächer Deutsch, Literatur, Geschichte, Politik, Ethik/Religion, Sozialwissenschaften, Kunst, Musik (Sek I. und Sek. II). Für Lehrkräfte wird die Veranstaltung als Fortbildung anerkannt.

 

Fachliche Leitung

Manfred Rüsel ist Lehrer am Couven-Gymnasium in Aachen (Deutsch/Sozialwissenschaften), arbeitet unter anderem als Lehrbeauftragter an der RWTH Aachen, als Ausbilder für Mediengestalter/in Bild und Ton‹ in Nordrhein-Westfalen, als Dozent in der bundesweiten Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung und in Schulprojekten zur Medien- und Sozialkompetenz.