check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Gefangen im Netz (Kurzfassung)

CZ 2020, Barbora Chalupová & Vit Klusák

Ein Experiment im Tatort Internet.

Themen: Cybergrooming, Kindesmissbrauch, Gefahren im Internet, Schutzbedürftigkeit, Anonymität, Medienkompetenz, Cyber-Kriminalität, sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt

Gefangen im Netz (Kurzfassung)

23 jung aussehende, volljährige Schauspielerinnen werden zu einem Casting geladen; sie erfahren, dass eine Dokumentation zum Thema "Kindes- missbrauch im Internet" gedreht werden soll. Drei von ihnen werden sich im Internet zehn Tage lang als zwölfjährige Mädchen ausgeben. In Anwesenheit des Filmteams, eines Juristen und einer Psychologin wird das Publikum Zeuge, wie die vermeintlichen Mädchen 2458 Anfragen mit eindeutigen Absichten erhalten. Hinter den verpixelten Gesichtern der Männer verbirgt sich ein Phänomen, das nicht allein auf Pädophilie zurückzuführen ist. Die experimentelle Reise durchs Netz beschäftigt sich mit der Gefahr des Cybergroomings und dem Internet als rechtlosem Raum, in dem Anständigkeit die Ausnahme bleibt. Der eingängige Dokumentarfilm zeigt, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche auf Gefahren im Internet vorzubereiten. Die tschechische Polizei forderte das Filmmaterial an, um auf dessen Grundlage Strafverfahren aufgrund von Kindesmissbrauch einzuleiten.

Länge: 63 Min.  |  FSK: 12  |  Altersempfehlung: ab 12 J.  |  Klassenstufe: ab 7. Kl.

Dieser Film läuft in Emsdetten und Gronau.